Schleswig-Holstein

Erfolgreicher NotSan-Nachwuchs

Ein toller Grund zum Feiern

Alle Notfallsanitäter-Azubis aus unserem ersten Ausbildungsjahrgang haben ihre Prüfungen mit guten bis sehr guten Ergebnissen abgeschlossen. In einer kleinen Feierstunde heute am Lehrinstitut für den Rettungsdienst (LfR) in Fahrenkrug, Kooperationspartner des ASB Schleswig-Holstein für die Ausbildung im Rettungsdienst, wurden die neuen Notfallsanitäter von ihren Fachanleitern und den Geschäftsführern ihrer jeweiligen Gliederungen gebührend gefeiert.

ASB-Landesgeschäftsführer Heribert Röhrig überreichte ihnen die Ernennungsurkunden. Die erfolgreichen Absolventen revanchierten sich mit Dankeschöngeschenken an ihre Fachanleiter, und auch die Teilnehmer des Nachfolgejahrgang bedachten ihre "Vorbilder" mit kleinen Aufmerksamkeiten.

Der Beruf des Notfallsanitäters hat den Rettungsassistenten als höchste nichtärztliche Qualifikation im Rettungsdienst abgelöst und enthält ein hohes Maß an Eigenverantwortung. Die Ausbildung unterscheidet sich wesentlich und wurde von zwei auf drei Jahre verlängert. Der praktische Teil findet zum einen in einer Lehrrettungswache, zum anderen in einem geeigneten Krankenhaus statt. Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung ab. Nun wartet der nicht immer einfache, aber immer lohnenswerte Dienst  als vollwertige "NotSans" auf unseren Nachwuchs.

Herzlichen Glückwunsch, wir sind stolz auf euch!

Annette Peters 17-AUG-2018