Schleswig-Holstein

Außendienstler unterwegs

Sie werben neue Mitglieder für den ASB

Rund 90.000 Mitglieder hat der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) in Schleswig-Holstein. Dank ihrer Unterstützung kann die Hilfsorganisation viel Gutes tun. "Unsere Mitglieder versetzen uns in die Lage, unser Motto 'Wir helfen hier und jetzt' mit Leben zu füllen", sagt Landesgeschäftsführer Heribert Röhrig.

Bildergalerie

Die Außendienstmitarbeiter des ASB in Schleswig-Holstein mit Landesgeschäftsführer Heribert Röhrig. Foto: Martin Geist

Landesweite Ehrenamtsprojekte wie der "Wünschewagen", mit dem der ASB todkranken Menschen einen letzten Wunsch erfüllt, und viele weitere Dienste, die auf Freiwilligem Engagement basieren, können nur mithilfe der Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert werden.

Deshalb sind die Außendienstmitarbeiter des ASB ständig in den Städten, Gemeinden und Kreisen Schleswig-Holsteins unterwegs, um neue Mitglieder zu werben. Sie sind anhand ihrer Kleidung mit ASB-Logo erkennbar und können sich ausweisen. Die freundlichen Damen und Herren informieren über die Arbeit des ASB und bieten eine Mitgliedschaft für einen frei zu wählenden Jahresbeitrag an. Bargeld dürfen sie nicht annehmen.

Da die so genannte "Haustürwerbung" nicht überall auf ungeteilte Gegenliebe stößt, will der ASB Schleswig-Holstein künftig mit gezielter Pressearbeit in den jeweiligen Regionen auf die Notwendigkeit dieses Marketinginstrumentes hinweisen. Daher war neulich ein großes Fotoshooting in der Landesgeschäftsstelle mit den Außendienstmitarbeitern und Regionalgeschäftsführungen anberaumt. Mit Presseartikel und Postings auf den regionalen Facebookseiten soll den Werbebeauftragten künftig ihre wichtige Aufgabe erleichtert werden.

Neben den vielen Projekten und breit aufgestellten Dienstleistungen des Arbeiter-Samariter-Bundes zum Wohle der Allgemeinheit haben die Außendienstmitarbeiter noch einige weitere gute Argumente: Wer Mitglied beim ASB wird, bekommt im Gegenzug die Möglichkeit, jedes Jahr einen kostenlosen Erste-Hilfe-Kurs zu machen. Ebenso hat er Anspruch auf einen kostenlosen, weltweiten Rückholservice, falls im Urlaub ein schwerer Krankheitsfall auftritt. Außerdem erhalten Mitglieder viermal im Jahr das ASB-Magazin.

Annette Peters 14-SEP-2018