Schleswig-Holstein

Benefizkonzert

Tolle Töne für den Wünschewagen

Dank 50 mitreißender Stimmen und der Tatkraft des Lions-Clubs Kiel-Oben können wieder ein paar mehr Wünsche wahr werden. Beim zehnten Benefizkonzert des Service-Clubs und des Gospelchors Holtenau in der sehr gut besuchten Kieler Nikolaikirche kam ein wahrscheinlich vierstelliger Spendenbetrag für den Wünschewagen des ASB-Landesverbands Schleswig-Holstein zusammen.

Bildergalerie

Der Gospelchor Holtenau sang am Samstagabend in der Kieler Nikolaikirche für den Wünschewagen.

„Es ist einfach eine tolle Sache“, begründet Marlis Halft vom Lions-Club, warum die Wahl diesmal auf den Wünschewagen fiel. Schwerstkranken Menschen noch einmal zu schönen Erlebnissen und Begegnungen zu verhelfen, das ist in ihren Augen ein besonders eindrucksvolles Zeichen von Zuwendung.

Um einen Eindruck von dem Dauerprojekt zu vermitteln, hatte der Kieler Regionalverband des ASB am vergangenen Sonnabend eine kleine Wünschewagen-Ecke in der Kirche eingerichtet. Geschäftsführer Wolfgang Mainz informierte außerdem mit einigen kurzen Worten über das Fahrzeug, das mit Hilfe von sehr viel Ehrenamt unterwegs ist und jährlich Kosten von etwa 100.000 Euro verursacht. Um dies schultern zu können, sei der ASB dringend auf Spenden angewiesen, betonte Mainz.

Wie viel genau zusammengekommen ist, steht noch nicht fest. Bei etwa 500 Konzertbesuchern, die gleichermaßen beeindruckt vom Wünschewagen wie von der Musik des Gospelchors Holtenau waren, dürfte die Summe aber durchaus im vierstelligen Bereich liegen, hofft Lions-Frau Marlis Halft. Die Gaben der Gospel-Fans kommen diesmal jeweils zur Hälfte dem Wünschewagen und dem Förderverein Kirchenmusik in Holtenau zugute.

Martin Geist 17-DEZ-2018