Schleswig-Holstein

Kita-Cup der SpASsBande

Die Kleinsten am Ball

Schon zum vierten Mal hat das Familienzentrum der ASB-Kindertagesstätte „SpASsBande“ am 17. Mai ein Fußballturnier für Kita-Teams aus dem Kieler Stadtteil Dietrichsdorf ausgerichtet. Und auch wenn die Gastgeber trotz beherzten Einsatzes keine vordere Platzierung schafften, hatten sie auf dem Jahn-Sportplatz ebenso wie die Kinder der sechs anderen auf dem Rasen vertretenen Einrichtungen ihre helle Freude.

Bildergalerie

Warten auf den nächsten Ball. Fotos: Martin Geist

„Dabeisein ist alles“, meinte Jan Kubitz vom Familienzentrum, das wie immer gemeinsam mit dem Sportverein NDTSV Holsatia für die Organisation zuständig war. Wichtig ist den Veranstaltern aber auch, zu vermitteln, dass Bewegung an der frischen Luft einfach Freude macht. Ebenfalls gut gelaunt war das zahlreich erschienene Publikum, das am Spielfeldrand stand und die kleinen Akteure mit voller Kraft anfeuerte. Oder auch mal tröstete, wenn es sein musste.

Mit dabei waren bei dem kleinen Sport-Spektakel durchweg alle Kitas aus Dietrichsdorf: Die Städtischen Kindertageseinrichtungen (KTE) Alfons-Huysmans-Ring, Albert-Schweitzer-Weg und Wasserturm, die evangelische Kita „Noahs Arche“ und natürlich die ASB-„Spassbande“. Ebenfalls ihre Sportschuhe geschnürt hatten die Kinder der ASB-Kita „Pfützenhopser“ aus Mettenhof und als Gäste eine Mannschaft des Kinderhauses der Arbeiterwohlfahrt aus Mönkeberg.

Letztere waren vor einem Jahr eingesprungen, nachdem das Feld wegen einiger Absagen ausgedünnt war – und hatten sich prompt den Turniersieg geholt. Genauso lief es auch diesmal, wobei es ein hartes Rennen zwischen den Mönkebergern und dem Team vom Wasserturm war. Im Spitzenspiel gab es ein Unentschieden – aber nur, weil ein mit Erlaubnis des Schiedsrichters am Pfosten als Maskottchen befestigter Teddybär ein sicheres Tor für die Wassertürmler verhinderte. 

Martin Geist 17-MAI-2019