Schleswig-Holstein

Noch einmal...

... mit der Familie und Freunden ein Eis essen

Eigentlich wollte Silke R. nach Ihrer Krebstherapie nach Büsum, wo die 51-jährige häufig Urlaub gemacht hatte. Sie wollte sich dort wieder erholen. Leider schlug die Therapie nicht an.

Ihre Schwester wandte sich an den Wünschewagen, um ihr wenigstens eine Fahrt nach Büsum zu ermöglichen. Zusammen mit Ehemann und Sohn ihrer Schwester, ihren Freunden Ivonne und Hans-Rudolf sowie der ambulanten Hospizbegleiterin Tanja sollt es am 23. Februar nach Büsum losgehen.

Der Gesundheitszustand von Frau R. war an jenem Tag aber so schlecht, dass daran nicht zu denken war. Aber eine Fahrt vom Klinikum Pinneberg ins nahegelegene Hamburg war möglich.

Es ging nach Övelgönne an die Elbe. Silke K. war sehr erschöpft und müde. Nach kurzer Zeit musste es wieder zurück ins Klinikum gehen.

Nach etwas Erholung wollte Frau K. aber so gerne noch ein Eis essen, und so brachen alle nochmals auf. In einem Café beschlossen Familie und Freunde dann doch noch einen schönen gemeinsamen Tag mit Silke R., die wenigstens ihren kleinen Wunsch erfüllt bekam und sich sehr gefreut hat.

04-APR-2019