Schleswig-Holstein

Noch einmal...

... an die Nordsee nach Tossens

Wunschanfragen werden grundsätzlich so schnell bearbeitet, wie es nur irgendwie geht - schließlich bleibt unseren Fahrgästen in der Regel nicht mehr viel Zeit. Diesmal aber war es rekordverdächtig.

Bildergalerie

Am frühen Morgen erreichte das Team des Wünschewagens Schleswig-Holstein der „Notruf" eines Rettungsdienstkollegen aus dem Saarland. Er hatte für seine schwer erkrankte Mutter einen dreitägigen Ausflug an die Nordsee geplant. Doch der Gesundheitszustand seiner Mutter ließ die Fahrt im privaten Pkw nicht mehr zu. Nach einigen Telefonaten gelang es, ein sofort verfügbares Team zu finden. Stephie und Sascha Gosch machten sich umgehend auf den Weg, um Frau Müller von Achim bei Bremen an die Nordsee nach Tossens zu bringen.

Das Ziel der Fahrt durfte aber nicht verraten werden, Frau Müller wusste nur, dass sie in den Urlaub fährt. Das Ziel wurde am frühen Abend erreicht. In Tossens verbrachte Frau Müller mit ihrem Sohn und dessen Freundin schöne Tage mit ordentlich „Schietwetter", bedingt durch den Orkan Sebastian, was der Freude aber keinen Abbruch tat. Drei Tage später ging es - erfrischt mit neuen Eindrücken - mit dem Wünschewagen wieder nach Hause.

18-SEP-2017