Schleswig-Holstein

Noch einmal...

... zum Marinemuseum nach Wilhelmshaven

Schon seit längerem war es der Wunsch von Albert H., der früher als Soldat in Wilhelmshaven stationiert war, noch einmal seinen alten Stützpunkt zu besichtigen. Dieser gehört heute teilweise zum Deutschen Marinemuseum, und dort sollte die zweitägige Reise hingehen.

Bildergalerie

Unsere Wunscherfüller Stephanie und Sascha Gosch berichten:

"Am Morgen des 16. Oktober starteten wir vom Wohnort unseres 69-jährigen Fahrgastes in Ratzeburg nach Wilhelmshaven. Das Marinemuseum war so freundlich, den Fahrgast, seine Ehefrau und das Wünschewagen-Team einzuladen. Wir verbrachten dort, in Erinnerungen schwelgend, einen wunderschönen Nachmittag bei bestem Wetter. Unser Fahrgast bestand darauf, aus eigener Kraft auf den ehemaligen Zerstörer Mölders zu gehen. Dort erlebte er emotionale Momente und erklärte uns, wie er damals auf dem Atlantik seinen Dienst getan hat und in den Nächten an der Reling die Sterne beobachtet hat. 

Am Abend fuhren wir weiter in den Landgasthof Leiners in Sande. Auch dieser war sehr bemüht um unseren Fahrgast, seine Ehefrau und das Wünschewagen-Team und stellte die beiden Zimmer kostenlos zur Verfügung. Nach einem sehr entspannten Abendessen klang der Abend gemütlich aus. Morgens wurde noch gemeinsam im Gasthof gefrühstückt, danach ging es auf die Rückreise nach Ratzeburg." 

Noch einmal unseren herzlichen Dank an Leiners Landhotel und das Deutsche Marinemuseum für die erwiesene Großzügigkeit!

24-OKT-2018