Schleswig-Holstein

Noch einmal...

... zum Varieté ins Hansa Theater

Strömender Regen, gleich zwei Großdemonstrationen, Straßensperrungen überall und ein ausgewachsenes Verkehrschaos waren leider die widrigen Begleitumstände unserer jüngsten Wunschfahrt zum Hansa Theater in Hamburg.

Bildergalerie

Herr H. und seine Lebensgefährtin sind jedes Jahr ein bis zwei Mal dort gewesen, bevor der 73-Jährige schwer krank wurde. Nun wollten beide noch einmal die besondere Atmosphäre des traditionsreichen Varieté-Theaters gemeinsam genießen.

Obwohl die Abfahrt vom Wilhelminen Hospiz in Niebüll zeitlich sehr großzügig geplant war, wurde die Zeit durch die verstopften Straßen knapp und knapper. Zum Glück verfügt unser Wunscherfüller Andre über sehr viel Ortskenntnis in der Hansestadt. Da er viele Schleichwege kennt, hielt sich die unvermeidliche Verspätung, mit der unser Wünschewagen am Ziel ankam, in Grenzen. Und die Freude unseres Fahrgastes konnte sie nicht trüben, auch wenn die schwierige Anreise an seiner Kraft und den Nerven zehrte. Doch während der Vorstellung blühte Herr H. zur Freude unserer Wunscherfüller richtig auf. „Vielen Dank an euch, dass ihr uns das ermöglicht habt“, schwärmte er anschließend.

Da Herr H. viele Jahre zur See gefahren ist, hatte er auch Sehnsucht nach dem Hamburger Hafen, und so haben wir sehr gern noch einen Abstecher dorthin gemacht. Die Rundfahrt mit Elbphilharmonie, Reeperbahn und Landungsbrücke hat ihm sehr gut gefallen. Leider fehlte zum Schiffe gucken und Fischbrötchen essen dann doch die Kraft. Dafür war auf der Rückfahrt viel Zeit für gute Gespräche über die Welt des Varietés und der Schifffahrt, die auch unseren Wunscherfüllern Andre Bredemeier und Anja Stark viel Spaß gemacht haben.

29-NOV-2019