Region

Mit dem Wünschewagen nach Berlin

Aber kann man mit gerade mal 18 Jahren überhaupt letzte Wünsche haben? Gerade mit der Schule fertig, sollte das Leben doch jetzt erst richtig losgehen und noch voller Wünsche sein.

weiterlesen
asb_sh_wunschfahrt_im_regen_buesum-01.jpg

Auf Sylt glückliche Erinnerungen aufleben lassen

Am letzten Septembertag durften wir einen weiteren Herzenswunsch erfüllen. Herrn R. haben wir mit Familie und Freunden nach Büsum gebracht. Dort wollte er mit seiner Frau schöne gemeinsame Erinnerungen an glückliche Zeiten aufleben lassen.

weiterlesen

"Träumt schön vom Heidekraut"

Noch einmal sollte es in die Lüneburger Heide gehen, ein Ort, an dem unser Fahrgast seit 16 Jahren Urlaub machte, nur mit Unterbrechung durch Corona. Und so holten Melanie und Jonas, unser Wunscherfüller:innenteam, ihren 101-jährigen Fahrgast, der auf einen Rollstuhl angewiesen ist, in Reinfeld ab.

weiterlesen

Mitjubeln beim "Rudern gegen Krebs"

Seit einer Woche hatte Herr Z. jeden Tag den Wetterbericht studiert. Zu unserem Glück sollte sich der befürchtete regnerische zu einem in jeder Hinsicht sonnigen Tag voller Freude und glücklichen Begegnungen wandeln. Es sollte zu der Benefiz-Veranstaltung "Rudern gegen Krebs" des Lübecker Ruderklubs gehen, bei dem unser Fahrgast seit 2013 selbst Mitglied ist und auch schon selbst an solchen Wettkämpfen teilgenommen hat.

weiterlesen

Zur Hochzeit des völlig überraschten Enkels

Welcher Großvater möchte nicht die Hochzeit seines Enkels miterleben? Auch Herr S. wollte sich dieses feierliche Ereignis nicht entgehen lassen, aber leider sah es so aus, dass seine schwere Erkrankung dies unmöglich machen würde – bis der Wünschewagen Schleswig-Holstein eingeschaltet wurde. Für den Bräutigam sollte es eine Überraschung werden, dass seine Großeltern doch an seinem großen Tag dabei sein sollten.

weiterlesen
Regionalverbandsvorsitzender Frank Ziegler (Mitte) und Geschäftsführer Wolfgang Mainz (rechts) freuten sich über den Scheck, den Landesvorsitzender Thomas Elvers zur Einweihung der Rettungswache des Kieler ASB überreichte. Fotos: Martin Geist

Neue Kieler Rettungswache endlich auch offiziell am Start

Seit Herbst 2020 ist die neue Rettungswache des ASB-Regionalverbands Kiel in Betrieb, jetzt endlich konnte sie aufgrund der relativ entspannten Corona-Situation offiziell eröffnet werden. Zahlreiche Gäste feierten mit und entdeckten zudem bei einem Tag der offenen Tür die vielen Facetten des ASB.

weiterlesen
Schulsanitätsdienst Heinrich-Heine-Schule

Seit 15 Jahren läuft es richtig rund

In der Heinrich-Heine-Schule in Heikendorf ist seit 15 Jahren ununterbrochen ein Schulsanitätsdienst am Werk. Zu verdanken ist das engagierten Jugendlichen, engagierten Lehrkräften und engagierten ASB-Aktiven des Regionalverbands Plön.

weiterlesen
asb_sh_100_jahre_preetz.jpg

100 Jahre Menschlichkeit

Sein 100-jähriges Bestehen hat dieser Tage der Stützpunkt Preetz des ASB-Regionalverbands Kreis Plön gefeiert. Zurückgeblickt wurde dabei auf eine Ära, in der sich die einstige Kolonne immer wieder stark den jeweiligen Erfordernissen der Zeit angepasst hat.

weiterlesen
Im Bild die Azubis des ASB Schleswig-Holstein: (v.li.) Jana Schubert (RV Stormarn-Segeberg), Lisa Lorenzen (RV Kiel), Celina Braunert und Jessica Spit (RV Ostholstein), Inga Dinkelmann und Eyass Soubh (RV Kiel).

Schultüten für angehende Notfallsanitäter:innen

Am Ausbildungszentrum für Notfallmedizin (AZFN) in Fahrenkrug wurden dieser Tage die neuen Auszubildenden für den Beruf des/der Notfallsanitäter/in eingeschult. In einer kleinen Feierstunde wurden Schultüten an die Auszubildenden übergeben, dazu bekam jede:r ein iPad.

weiterlesen

Noch einmal die alte Heimat Fehmarn besuchen

Für unseren Fahrgast Herrn P. sollte sein lang ersehnter Herzenswunsch in Erfüllung gehen: In früheren Jahren hat er auf der schleswig-holsteinischen Ostseeinsel Fehmarn gewohnt und dort den Großteil seines Lebens verbracht und als Maurer gearbeitet. Nachdem er nun viele Jahre getrennt von seiner alten Heimat lebte, kehrte er nun mit unseren beiden Wunscherfüllern Ann-Sophie Schmuhl und Jonas Priedemann dorthin zurück. Zurück auf seine Sonneninsel, die ihren Namen den rund 2.000 Sonnenstunden im Jahr verdankt – ein Topwert in Deutschland!

weiterlesen
Zwei Food-Trucks, handgemachtes Eis und ein Getränkewagen sorgten für eine abwechslungsreiche Verpflegung der Teilnehmer:innen des ASB-Sommerfestes am Meeschendorfer Dörfergemeinschaftshaus auf Fehmarn am vergangenen Sonnabend.

ASB Ostholstein feierte Sommerfest auf Fehmarn

Noch ein weiteres Jahr auf eine Mitarbeiterfeier warten wollten die Verantwortlichen im ASB Ostholstein nicht, um endlich einmal Dankeschön für die geleisteten Tätigkeiten sagen zu können. Nachdem bereits 2020 alle Veranstaltungen im Zuge der Corona-Pandemie ausfallen mussten, hatte man sich dazu entschlossen, die ursprünglich geplante Weihnachtsfeier in ein Sommerfest umzuwandeln und den Festausschuss hierfür mit der Planung betraut.

weiterlesen
saving_life_for_kids-03.jpg

"SAVING LIFE for kids" gestartet

Am Samstag startete beim ASB Regionalverband Stormarn-Segeberg die erste Ausbilderschulung zu „SAVING LIFE for Kids“. Gemeinsam wurden die neuen Unterrichtsmaterialien ausprobiert und das Kurskonzept mit Leben gefüllt.

weiterlesen
Marc Wagner erklärt Vilija Toliusiene die Funktion des beim ASB Schleswig-Holstein verwendeten Hausnotrufgerätes.

Partnerschaftsbesuch vom Litauischen Samariterbund

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen dem ASB Schleswig-Holstein, seinen Regionalverbänden Pinneberg-Steinburg und Schleswig-Flensburg und dem Litauischen Samariterbund (LSB) in Klaipeda (Klaipédos Samarieciu Bendrija) waren vom 9. bis 13. August die Vorsitzende Vilija Toliusiene und ihre Mitarbeiterin Ieva Toliusyte in Schleswig-Holstein zu Gast.

weiterlesen
asj-vfl-zeltlager_web.jpg

Zwischen Boxen und Erster Hilfe

Vier Tage lang haben die Jugendabteilungen von VfL Geesthacht (VfL) und Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) gemeinsam ihre Zelte am VfL-Sportzentrum in der Mercatorstraße in Geesthacht aufgeschlagen. Bevor allerdings der erste Hering in den Boden geschlagen werden konnte, wurden alle Teilnehmenden einem Coronatest unterzogen.

weiterlesen
rd_fehmarn_in_bereitschaft.jpg

Alarm für Rettungsdienst und SEG

Heute Vormittag wurde gegen 11.45 Uhr die Schnelleinsatzgruppe des ASB Ostholstein alarmiert. Ein Feuer in einem Appartementhaus in Burgtiefe auf Fehmarn war der Grund für die Alarmierung.

weiterlesen
asb_sh_einsatz_ahrweiler_web.jpg

Schleswig-Holsteiner Einsatzkräfte packten tatkräftig an

Gestern sind 32 Fahrzeuge und 195 Einsatzkräfte aus Schleswig-Holstein in den Bereich Bad Neuenahr-Ahrweiler gerückt. Das Gebiet befindet sich südlich der Ahr, rund um den Kurpark. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer gehören zu den am Sonntag 655 neu angekommen Einsätzkräften. Sie lösten fast alle der rund 700 Freiwilligen aus Schleswig-Holstein ab. Der Kontingentwechsel verlief reibungslos und war gestern gegen 20 Uhr abgeschlossen.

weiterlesen
asb_sh_wunschfahrt_210721-2

Ein letztes Mal Kaffee und Kuchen in Boltenhagen

​​​​​​​Mit wenig vielversprechendem Regenwetter traten unsere erfahrenen Wunscherfüller Helmut Hollstein und Jonas Priedemann die Fahrt in die Senioren-Pension an, von der aus Rosemarie H. gemeinsam mit ihrer Tochter, ihrem Schwiegersohn und ihrer vertrauten Betreuerin ihre letzte Reise an die Ostsee antreten wollte. Während der Fahrt Richtung Wasser aber verabschiedeten sich die Wolken, sodass wir den Tag bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen in Boltenhagen verbringen konnten.

weiterlesen
Gabriele-1

Matjes geht immer

Die ASB-Wünschewagen gibt es ja im ganzen Bundesgebiet. Im Sommer sieht man aber besonders viele hier bei uns in Schleswig-Holstein, weil auch aus anderen Bundesländern vielen den letzten Wunsch haben, noch einmal ans Meer zu fahren.
So auch Gabriele G. aus Kaltenkirchen. Sie wollte noch einmal mit ihrer Familie einen Tag an der Ostsee in Scharbeutz verbringen, aufs Wasser schauen und ein Matjes-Brötchen essen.

weiterlesen

Eine Geburtstagsüberraschung

Erika W. hatte einen Plan: Sie wollte noch einmal mit ihrem Bruder ihren Geburtstag feiern und ihn mit Ihrem Besuch überraschen. Die beiden hatten sich seit 2018 nicht mehr gesehen. Er lebt in der Nähe von Oldenburg in Oldenburg, sie in Lübeck. Nachdem klar war, dass der ASB-Wünschewagen für die Fahrt zur Verfügung steht, musste der Überraschungsbesuch geplant werden. Die Familie und fast das ganze Dorf wusste Bescheid - nur ihr Bruder sollte nichts wissen.

weiterlesen