Region

Cindy reist nach Thüringen

Am 21. und 22. Januar haben wir ein emotionales Wiedersehen ermöglicht. Die 41-jährige Cindy, die in einer Pflegeeinrichtung in Itzehoe wohnt, muss mit derselben Diagnose leben wie ihre Mutter, die von Cindys Vater gepflegt wird. Durch Corona hat sie ihre Eltern, die in Thüringen zu Hause sind, drei Jahre lang nicht gesehen. Manuela Schwank war die begleitende Pflegerin von Cindy. Es war ihre erste Wunschfahrt, über die sie in ihren eigenen Worten berichtet:

weiterlesen
Spendenübergabe

Inner Wheel Club spendet erneut 5000 Euro

Erneut war der Weihnachtskugelverkauf des Inner Wheel Clubs Itzehoe ein voller Erfolg. 1700 Stück waren im Nu für den guten Zweck verkauft. Einer der glücklichen Empfänger des Erlöses ist das ASB-Hospiz St. Klemens.

weiterlesen

Mit der Familie ins Lieblingslokal

Wunschfahrt Nummer 2 in diesem Jahr führte am Samstag zum Sehnsuchtsort St. Peter Ording. Frau V. war dort zur Kur und im Urlaub. Aus dieser Zeit kannte sie das Lokal „Die Insel“, und dort wollte sie sich mit der Familie treffen und Zeit verbringen.

weiterlesen

Mit der Ostsee einen Moment ganz allein sein

Die erste Wunschfahrt im neuen Jahr führte gestern nach Timmendorfer Strand. Dort trafen gleich mehrere Familienmitglieder zusammen, bevor es zum ersten Wunschziel unseres Gastes Frau B. ging: Bei Gosch in Scharbeutz sollte es ein leckeres Fischbrötchen sein.

weiterlesen
Mit der Tochter zur Eiskönigin

Mit der Tochter zur Eiskönigin

Am 17. Dezember, einem wunderschönen, sonnigen und eiskalten Samstagnachmittag, haben Oliver und ich Corina und ihre 11-jährige Tochter zuhause abgeholt - ohne dass Corina genau wusste, wo es an diesem Tag hingehen sollte.

weiterlesen

"Sie war mein bester Kumpel."

Vielleicht ist das Geheimnis einer glücklichen Ehe das, dass einer von beiden etwas sagt – und der andere es macht. Diese philosophischen Gedanken habe ich auf der Rückfahrt der heutigen Wunschfahrt im Kopf.

weiterlesen
Der Wünschewagen vor einem Sonnenuntergang.

Zur Beisetzung des Lebenspartners

Am 30. November haben wir eine 74-jährige Dame zur Beisetzung ihres langjährigen Lebensgefährten gebracht. Schwer erkrankt wäre es ihr aus eigener Kraft nicht möglich gewesen, den Verstorbenen, der 30 Jahre lang an ihrer Seite war, auf seinem letzten Weg zu begleiten.

weiterlesen
Schornsteinfeger spenden an Hospiz St. Klemens

Schornsteinfeger brachten Glück und Geld

Dass gleich drei Schornsteinfeger in voller Montur kommen und neben dem erhofften Glück auch ziemlich viel Geld mitbringen, passiert nicht gerade alle Tage. Im Hospiz St. Klemens war es doch der Fall: Eine Delegation der Schornsteinfeger des Kreises Steinburg überreichte dem Haus in Itzehoe eine Spende von 2000 Euro.

weiterlesen

Noch einmal ins Kult-Lokal

Noch einmal auf die Reeperbahn ins Freudenhaus. Klingt spannend, oder? Als ich diesen Wunsch das erste Mal hört, musste ich zugegebenermaßen etwas schmunzeln, dachte mir aber: Wenn das der Wunsch ist, bekommen wir das sicherlich irgendwie hin. Unser Gast, Herr W., merkte mir mein Schmunzeln natürlich an und klärte mich direkt auf, dass es sich hierbei um ein Restaurant auf Hamburgs sündigster Meilen handele.

weiterlesen
Wolfgang Mainz und Kai Kulschewski mit dem ASB-Wünschewagen

Starke Stimmen und große Spenden

Aller guten Dinge sind 13! Das jedenfalls gilt für den Gospelchor Holtenau, der am Vorabend des 2. Advent zum 13. Mal ein Benefizkonzert in der Kieler Nikolaikirche gab – und somit half, schwerstkranken Menschen eine vielleicht letzte große Freude zu bereiten.

weiterlesen

Noch einmal eine alte Freundin auf Sylt besuchen

Wenn man sich Ende Oktober für eine Wunschfahrt meldet, wünscht man sich sehr, dass die Fahrt von gutem Wetter begleitet sein wird. Ganz besonders, wenn das Fahrtziel draußen in der Natur liegt. So auch bei unserer neuesten Fahrt, bei der wir unseren Fahrgast Frau N. und ihre Familie auf die schöne Insel Sylt begleiten durften. Wie es meistens so kommt, wurde unser Wunsch erhört und wir konnten unsere Fahrt bei strahlendem Sonnenschein starten.

weiterlesen
Das Eye-Able-Symbol auf der Webseite des ASB Schleswig-Holstein

ASB Schleswig-Holstein setzt ein Zeichen für Inklusion und digitale Teilhabe

Wer auf die Homepage des ASB Schleswig-Holstein www.asb-sh.de geht, entdeckt ab sofort ein neues Symbol. Klickt man die weiße Figur auf rotem Hintergrund an, öffnet sich das Auswahlmenü der Assistenzsoftware Eye-Able®. Sie unterstützt Menschen mit Seh- und/oder Farbschwäche, einer kognitiven Beeinträchtigung sowie alle, die aufgrund altersbedingt nachlassender Fähigkeiten Hilfe bei der Nutzung von Online-Inhalten benötigen.

weiterlesen

Noch einmal zu St. Pauli

Wir schreiben den 29.10.2022, unser Plan ist, Herrn S. einen unvergesslichen Abend zu bereiten, bevor er ins Hospiz zieht. Carlotta, Sylvia und ich (Florian) haben uns gegen 16.30 Uhr in Elmshorn getroffen, um uns kennenzulernen und zusammen den Wünschewagen zu checken, alles auf Vollständigkeit und die Geräte auf Funktionstüchtigkeit zu prüfen.

weiterlesen
'Home for Christmas' gastiert am 18. Dezember im Heptagon neben dem ASB-Hospiz St. Klemens in Itzehoe.

'Home for Christmas' kommt am 18. Dezember ins Heptagon

Bereits seit vielen Jahren zählt das Band-Projekt ‚Home for Christmas‘ mit den bekannten und mehrfach ausgezeichneten Blues-Musikern Georg Schroeter und Marc Breitfelder, der Soulsängerin MayaMo sowie dem Keyboarder Markus Schröder zu einem festen Bestandteil im vorweihnachtlichen schleswig-holsteinischen Konzertkalender. Auch in diesem Jahr sind es 26 Konzerte im ganzen Bundesland, die das Publikum mit auf eine internationale Reise durch die Welt der Weihnacht nehmen.

weiterlesen

Noch eine Fotosafari durch Hagenbeck

Unser Gast Inka und ihre Freundin Christa saßen schon auf gepackten Koffern, als Sonja und ich für den Ausflug nach Hagenbeck eintrafen. Inka hatte sich mit vielen Dokumentationen über Hagenbeck und seine Tierwelt gut auf den Tag vorbereitet. Und da Christa eine leidenschaftliche Hobbyfotografin ist, die den Tag in Bildern festhalten wollte, durfte natürlich weder die Kamera fehlen noch die Holzgans Lotta, welche die neue Gefährtin von unserem Wünschewagenbärchen wurde.

weiterlesen
asb_sh_wunschfahrt_tm_27-09-10_01.jpg

Den 82. Geburtstag mit den Liebsten feiern

Der eigene Geburtstag ist immer ein ganz besonderer Tag und es gehört sich, dass dieser auch gebührend gefeiert wird. Mit der ganzen Familie, gutem Essen und vielen schönen Erinnerungen. Genau diesen Wunsch wollten wir unserem Fahrgast Frau B. an ihrem 82. Geburtstag erfüllen.

weiterlesen

Mit Tochter und Freundin noch einmal die Nordsee sehen

Mit Tochter und Freundin einfach nochmal die Nordsee zu sehen, war der Wunsch von Frau A. Die Fahrt startete bei ihr zu Hause, nur 60 Kilometer von der Nordseeküste entfernt. Wie die Tochter erzählte, pflegt sie ihre Mutter seit Jahren alleine; nur morgens kommt der Pflegedienst.

weiterlesen
Die Wunscherfüller Christina und Helmut im Volksparkstadion.

Noch einmal den Lieblingsverein gewinnen sehen

Am Samstagnachmittag starteten Helmut und ich unsere Fahrt mit dem Wünschewagen Richtung Heide, um unseren Fahrgast und seine Frau von der Palliativstation aus dem Westküstenklinikum abzuholen. Dort angekommen trafen wir schon unseren passend gekleideten Fahrgast Tim* im HSV-Trikot, HSV-Schal und der dazugehörigen Cap. Er begrüßte uns fröhlich und schien aufgeregt. Denn der 48-Jährige ist ein großer Fußballfan und wollte noch einmal seinen Lieblingsverein live im Volksparkstadion spielen sehen.

weiterlesen

Ein letzter Ausflug ans Meer

Manchmal ist die Krankheit beinahe schneller als ein Wunsch erfüllt werden kann. Dann zählen am Ende Kleinigkeiten. Bei Frau M., die am liebsten noch einmal mit der ganzen Familie Urlaub am Meer gemacht hätte, stand zum Schluss sogar die ganze Fahrt auf der Kippe. Doch mit vereinten Kräften konnte er dann doch noch stattfinden, dieser letzte, so wichtige Ausflug ans Wasser zusammen mit dem Ehemann, der Schwester, zwei Töchtern, Schwiegersöhnen und einem Enkelkind.

weiterlesen